TS-MFD Multi Funktions Display

Nach dem der Train Simulator, TS-MFD, ggf. TS-Bridge gestartet und die Verbindung hergestellt wurde, kannst du über den Menüpunkt im TS-MFD "Streckenplan bearbeiten" den Streckenplaneditor aufrufen.
 
Ist TS-MFD richtig mit dem TSConuctor und dem Train Simulator verbunden, dann werden die richtigen Werte im Textfeld "Position" eingetragen.
Sollte hier immer noch Lat:0, Lon:0 wie auf diesem Bild stehen, dann ist die Verbindung nicht korrekt.
 
Als Streckenabschnitt sollte stets der richtige Name und Kursbuchstrecke (KBS) angegeben werden. z.B. KBS470 Köln-Koblenz
Im Textfeld "Version" sollte nur eine Zahl eingetragen werden. zb. "1". Wird dieser Streckenplan erneut bearbeitet, dann wird die Versionnummer automatisch um eins erhöht.
 
Such dir jetzt eine Strecke aus die Du erstellen möchtest und stelle deinen Zug (Lok) auf dem Startgleis (Bahnhof).
Ein Buchfahrplan ist sehr hilfreich um einen Streckenplan zu erstellen. Der Buchfahrplan beinhaltet viele Informationen zur Strecke, Signale, Bahnhöfe, Geschwindigkeiten etc..
 
Bist du bereit und die Lok steht auf dem Startgleis?
Dann drücke den Button im Streckenplan-Editor oben "Neuer Eintrag"
Die Koordinaten wurden übernommen, den Rest musst du selber Eintragen. Km ist die Lage in Kilometer. Je nachdem in welcher Richtung die Strecke gefahren wird kann hier 0.0, -0.5 oder auch 104.5 stehen.
Betriebsstellen sind Bahnhöfe, Signale oder sonstige bahntechnische Einrichtungen. 
Im Feld Speed (Geschwindigkeit) wird immer nur die geänderte Geschwindigkeit eingetragen, somit muss nicht in jeder neue Zeile ein Wert eingrtragen. Beim Startpunkt sollte aber eine Geschwindigkeit angegeben werden. 
In den Spalten "Betriebsstellen" und "Symbole" kann durch rechts klick der Maus ein Content-Menü aufgerufen werden.
 
Bei Auswahl wird der Eintrag oder das Symbol übernommen.
 
 
 
 
 
 
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.